Der Faden der Ariane

Marcel Dupertuis

Werke 1951–2021  

Die monografische Ausstellung über den Künstler Marcel Dupertuis bereichert den Ausstellungszyklus, der das Museo Vincenzo Vela regelmäßig bedeutenden zeitgenössischen, im Kanton Tessin tätigen, Künstlern widmet, mit einem besonderen Augenmerk auf die Skulptur, die eher selten in ö¬ffentlichen Institutionen präsentiert wird. Die von der Museums leiterin Gianna A. Mina in Zusammenarbeit mit dem Kunsthistoriker Matthias Frehner kuratierte Ausstellung bietet erstmals einen Überblick über Dupertuis’ gesamtes Werk. Zur Ausstellung erscheint ein reich bebilderter Katalog.

Der in Vevey geborene und im Tessin zurückgezogen lebende Künstler tritt in der Ö-ffentlichkeit wenig auf, verfügt aber über ein unbestrittenes und ausgewiesenes Talent. Seit seinen Anfängen betreibt der Künstler sensibel und kohärent eine allumfassende Erforschung, die Skulptur, Malerei, Zeichnung und Grafik, Fotografie und Literatur umfasst: Disziplinen, die in verschiedenen Techniken und Stilen einem ständigen Experimentieren durch Kontraste nachgehen. Ein Gesamtkunstwerk, dem das Museum Vincenzo Vela viel Platz einräumt, wobei es der plastischen Produktion den Vorrang gibt. Die ausgestellten Werke bilden ein einziges universelles Mosaik, in dem die komplexe und tiefgründige Poetik des Künstlers zum Ausdruck kommt, d.h. die formale Suche nie von der Reflexion über den Inhalt der Kunst getrennt ist.

Die Ausstellung ist thematisch und chronologisch in den Sälen im ersten Stock und in einigen Räumen im Erdgeschoss der Villa sowie im angrenzenden Park organisiert. Sie zeigt den komplexen Weg von Dupertuis’ Produktion, von seinen ersten jugendlichen Arbeiten bis zu seinen jüngsten Ergebnissen: von monumentalen, konstruktivistischen Werken bis hin zu vereinfachten und essentiellen Formen, organischer Natur, in einem Prozess der fortschreitenden Entleerung und des «Abstreifens» der Sujets, und des ständigen Dialogs zwischen Leere und Fülle. Auch der Vergleich zwischen der, der bildhauerischen Produktion Vincenzo Velas (1820-1891) gewidmeten Dauerausstellung und Marcel Dupertuis’ Sonderschau ist anregend: zwei Künstler, die mit Kohärenz und Originalität ihre Gesten und Gefühle mit den existenziellen Fragen verbinden konnten, über die sich die Menschheit schon immer Gedanken gemacht hat.

Kontakt

Museo Vincenzo Vela
Largo Vincenzo Vela
6853 Ligornetto
Telefon +41 58 481 30 44
Fax +41 58 481 30 43
E-Mail

Informationen
Telefon +41 58 481 30 44/40

Sekretariat
Telefon +41 58 481 30 40
Fax +41 58 481 30 43
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.museo-vela.ch/content/vela/de/home/ausstellungen/alle-ausstellungen/il-filo-di-arianna-marcel-dupertuis.html