Sonntag, 7. April 2019, 11.00 Uhr – Eröffnung «In/flore/scientia. Arte e botanica»

In-flore-scientia

Sonntag, 7. April 2019, 11.00 Uhr – Eröffnung «In-flore-scientia. Arte e botanica»

Von 7. April bis 11. August zeigt das Museum eine bislang unveröffentlichte Reihe handkolorierter Glasdiapositive mit Motiven aus der Botanik des Fotografen und Malers Josef Hanel neben neueren Arbeiten von Gabriela Maria Müller, die in ihren Werken Blütenstaub, Samen, Erde und Wachs verarbeitet. Das interessante Zusammentreffen stellt eine Huldigung an die vergängliche Schönheit und geheimnisvolle Regeneration der Pflanzenwelt dar und entstand in Kooperation zwischen dem Museo Vincenzo Vela und dem Botanischen Museum der Universität Zürich.

Sonntag, 24. März 2019, 16.00 Uhr – «Ich halte einen Punkt in den Händen»

Ho un punto fra le mani

Sonntag, 24. März 2019, 16.00 Uhr – «Ich halte einen Punkt in den Händen»

Diese Theateraufführung richtet sich an ein junges Publikum (ab 2 Jahren) und basiert auf Texten von Wassily Kandinsky sowie seinen Kunstprojekten im Bereich der multisensorischen Wahrnehmung. Mithilfe von Videoprojektionen und schauspielerischer Interaktion werden die Grundelemente der Malerei – Punkt, Linie und Fläche – zu einer Erzählung in Bildern zusammengefügt, die eine poetische und farbenfrohe Welt entstehen lässt.

Die Geschichte der Schweiz, erzählt von Vincenzo Vela

1848 Vincenzo Vela

Die Geschichte der Schweiz, erzählt von Vincenzo Vela

Unser Dienst für Kulturvermittlung bietet neben anderen Veranstaltungen auch ein Kreativ-Atelier an, bei dem die Geschichte und Sozialkunde unseres Landes auf lebendige Weise vermittelt werden und aktiv nachzuerleben sind. Zum krönenden Abschluss wird eine Statuette von Wilhelm Tell aus Ton geformt.

mv-nessun-dorma

«Nessun dorma!»

Das Winterprogramm unserer Reihe «Rel-azioni – incontri di altro tipo» umfasst diverse Veranstaltungen, die wie immer unterschiedlichen künstlerischen Bereichen gewidmet sind – von der bildenden Kunst über das Theater zur Filmkunst und der Musik. All das wird unter dem Motto «Nessun dorma!» – dem Titel der berühmten Opernarie – stattfinden, was wir als augenzwinkernde Ermahnung und als eine Einladung zum Entdecken und Sich-Begegnen betrachten wollen.

enroute

Interkultureller Dialog als Möglichkeit der Begegnung und des Kennenlernens

Unser Museum beteiligt sich am Projekt «Dialogue en Route», einer landesweiten Kampagne, die es sich zum Ziel gesetzt hat, unterschiedliche religiöse und kulturelle Ausprägungen innerhalb der Schweiz zu erkunden und miteinander in Kontakt zu bringen. Im Tessin umfasst das Vermittlungsangebot einen Tag der Begegnung zwischen Schulklassen und jungen Migrantinnen und Migranten.

web_mv_premio_moebius

Das Museo Vincenzo Vela aus dem Blickwinkel von Studierenden der Fachhochschule Südschweiz SUPSI

Studierende des Kurses für Visuelle Kommunikation zeigen anhand selbst gestalteter, höchst origineller Videos, wie sie das Museo Vincenzo Vela sehen und empfinden. Die Arbeiten wurden bereits anlässlich der letzten Preisverleihung des Premio Möbius Multimedia in Lugano gezeigt.

Öffnungszeiten

Dienstag-Samstag 10.00-17.00
Sonntags 10.00-18.00
Montags geschlossen

Kontakt

Museo Vincenzo Vela
Casella Postale 8
Largo Vela
6853 Ligornetto - Svizzera

Informationen
T +41 58 481 30 44/40

Sekretariat
T +41 58 481 30 40
F +41 91 647 32 41
E E-Mail

https://www.museo-vela.ch/content/vela/de/home.html